Geschichte einer Bekehrung

Geschichte einer Bekehrung

Zachäus
Geschichte einer Bekehrung

Eine unerklärliche Sehnsucht war es,
die ihn trieb, auf den Baum zu steigen,
ihn, Zachäus, den Zöllner, den Sünder,
von allen verachtet, ohne Ansehen.
Er  wollte sehen,
aber nicht gesehen werden.

Doch er wurde gesehen,
von dem, der eigentlich vorbei wollte,
der aber stehen blieb,
hinaufschaute, ihn ansah
und sich Zeit nahm für ihn.

Da passierte etwas mit ihm.
Etwas wurde ausgelöst.
Aufgebrochen der harte Kern
seiner Habgier, seiner Selbstsucht,
seiner Unbarmherzigkeit.
Was er in sich entdeckte,
war neu, fremd und beglückend.

Welche Sehnsucht treibt mich?
Auf welchem Baum verberge ich mich?
Welcher harte Kern steckt in mir?
Schau hinauf, sieh mich an!
Löse, was hart ist in mir,
damit ich in mir
mich selbst wieder finde,
neu und beglückend.

© Gisela Baltes