Auf den Spuren des Elias

Auf den Spuren des Elias

Auf den Spuren des Elias

(1 Kön 19,3-13a)

 

Nun ist es genug!

Müde, gescheitert, ausgebrannt,

ohne Hoffnung, ohne Nahrung

macht er sich auf den Weg,

will unter dem Ginsterstrauch sterben.

 

Steh auf und iss!

Ein Bote Gottes rührt ihn an,

stärkt ihn mit Brot und Wasser,

schickt ihn auf einen weiten Weg

der Besinnung, der Läuterung.

 

Tritt vor den Herrn.

Gott erwartet ihn nicht wild wie ein Sturm,

nicht wie ein Erdbeben verschlingend,

nicht verzehrend wie Feuer,

sondern sanft wie ein Säuseln.

 

Nun ist es genug,

denke ich manchmal ausgebrannt und müde.

Ich kann nicht mehr. Ich will nicht mehr.

 

Schick mir dann deinen Boten, Gott,

der mich stärkt für den Weg

der Besinnung und Läuterung.

 

Und wenn du mich dann rufst

aus der Höhle meiner Verzagtheit und Angst,

dann heile mich mit der Sanftheit deiner Liebe.

 

© Gisela Baltes.