Beziehungsweisen

Beziehungsweisen

Beziehungsweisen

 

Gott und sein Volk – eine schwierige Beziehung.

In Gottes Auftrag stellt der Prophet Hosea

diese Beziehung durch seine eigene Ehe dar.

Es geht um Liebe, Verrat, Untreue, Versagen,

aber auch um Treue, Vergebung,

um immer wieder neues Werben.

 

Durch den Mund des Propheten

klagt Gott sein Volk an,

das als treulose Geliebte

sich neue Liebhaber sucht,

fremden Göttern nachläuft.

 

Durch den Mund des Propheten

wirbt Gott um sein Volk, beharrlich

wie der Bräutigam um seine Braut.

Als Brautpreis bietet er

Gerechtigkeit, Liebe, Erbarmen.

 

Gott und Mensch - Beziehung voller Krisen

mit Höhen und Tiefen, Liebe, Treue, Verrat.

Die Götzen, die wir verehren:

Reichtum, Einfluß und Macht.

Die Liebhaber, denen wir nachlaufen:

Bewunderung, Ruhm und Ehre.

 

Und immer noch Gottes beharrliches Werben:

Ich traue dich mir an

um den Brautpreis von Gerechtigkeit und Recht,

von Liebe und Erbarmen“ (Hos 2,21)

 

© Gisela Baltes