Führen und geführt werden

Führen und geführt werden

Führen und geführt werden

 

Mose,

von Gott berufen, sein Volk zu führen:

aus der Knechtschaft in die Freiheit,

aus der Fremde in das gelobte Land.

 

Von Gott geführter Führer wider Willen,

Vermittler göttlicher Weisung,

dem Volke Gefährte, Mahner, Fürsprecher.

 

Führer durch Mühsal und Not, treu bis zuletzt

auf dem Weg durch die Wüste zum Ziel,

zu dem Land, das ihm selbst verwehrt bleibt.

 

Du und ich,

von Gott gerufen, wider unseren Willen vielleicht,

von seiner Weisung uns führen zu lassen,

einander Führer zu sein und Gefährten.

 

Von Gott geführt durch Drangsal und Leid

auf dem Weg durch die Wüste der Zeit,

voller Hoffnung auf das verheißene Land.

 

Einander führen, geführt werden,

treu bis zuletzt, bis zum Ziel.

 

© Gisela Baltes