Um Gott ringen

Um Gott ringen

Um Gott ringen

Gen 32,23-33

 

Im Dunkel der Nacht

ringt Jakob am Jabbok,

doch er weiß nicht mit wem.

Ist es ein Dämon oder ein Engel?

 

Er kämpft mit all seiner Kraft.

Er siegt nicht. Er  unterliegt nicht.

Er kämpft, bis der Morgen anbricht.

 

Verletzt, kampfunfähig.

klammert er sich an den Gegner,

lässt ihn nicht fort,

ringt ihm seinen Segen ab.

Göttlichen Segen.

 

Gezeichnet geht er aus diesem Kampf hervor,

gezeichnet, aber für immer gesegnet.

 

In dunklen Zeiten

kommen Anfechtungen, Zweifel,

fordern zum Kampf auf.

Der Herausforderer:

GOTT, der sich mir stellt,

mit ihm um ihn zu ringen

 

Nicht aufgeben!

Der Kampf wird nicht folgenlos enden.

Gezeichnet werde ich sein,

doch für immer gesegnet.

 

© Gisela Baltes