Gott

Gott

Gott

Wie kann ich dich bitten,
den Schmerz von mir zu nehmen,
der mich lähmt.
Denn dann müsste ich auch
auf die Kraft verzichten,
die mich vorantreibt.

Wie kann ich dich bitten,
mir die Stunden zu nehmen,
die sich traurig zerdehnen.
Denn dann müsste ich auch
auf die Augenblicke
des Glücks verzichten.

Wie kann ich dich bitten,
mir die Fragen zu nehmen,
die Unrast, die mich zerreißt.
Denn dann müsste ich auch
auf die Hoffnung verzichten,
Ruhe zu finden.

© Gisela Baltes