Ego te absolvo

Ego te absolvo

Ego te absolvo
(Mk 2,1-12)

 

Sie bringen einen Gelähmten zu Jesus,

damit er ihn heilt.

 

Jesus blickt ihn an,

sieht das körperliche Gebrechen,

sieht auch die innere Versehrtheit.

 

"Deine Sünden sind dir vergeben!"

sagt Jesus.

 

Damit hat niemand gerechnet.

Einige Umstehende murren:

„Er lästert Gott.“

 

Dann werden sie Zeugen,

wie Jesus den Kranken

auch von seiner Lähmung befreit.

 

Geheilt an Seele und Leib

erhebt sich der Mann von seinem Lager.

Da staunen alle, die dabei sind.

 

"Deine Sünden sind dir vergeben!"

spricht uns Jesus auch heute immer noch zu.

 

Heilmittel für die Seele.

Heute wie damals.

 

© Gisela Baltes