Schuldzusammenhänge

Schuldzusammenhänge

Schuldzusammenhänge

 

Kain verzehrt sich

nach einem Zeichen

der Anerkennung und Liebe

seines Gottes.

Jahr für Jahr - vergebens.

 

Jahr für Jahr spürt er, sieht er

die Anerkennung und Liebe,

die Gott seinem Bruder

großzügig zuwendet.

 

Das zerreißt ihm das Herz.

Wilde Verzweiflung

läßt ihn zuschlagen,

bis Abel sich nicht mehr regt.

Hat er das wirklich gewollt?

 

Täter und Opfer zugleich.

Angeklagt, schuldig gesprochen,

verstoßen, verbannt,

für immer gezeichnet und heimatlos.

 

Wir alle verstrickt

in die Schuldzusammenhänge

von Unrecht erfahren und Unrecht tun.

Täter und Opfer zugleich.

Mit zerrissenen Herzen.

 

Und doch nicht mehr heimatlos.

 

© Gisela Baltes