Die zehn Gebote (7)

Die zehn Gebote (7)

Die zehn Gebote (7)

VII.

DU
darfst genießen, was du besitzt,
und stolz sein auf alles,
das du rechtschaffen erworben hast.
Darum vergreife dich nicht an fremdem Eigentum.

Bereichere dich nicht auf Kosten anderer,
nicht auf Kosten des Staates,
nicht auf Kosten Deines Arbeitgebers,
nicht auf Kosten deiner Mitmenschen.

Wähle keine Erzeugnisse,
die unter erbärmlichen Bedingungen
für einen Hungerlohn hergestellt wurden.
Verstecke dich dabei nicht hinter Unwissenheit.
Informiere dich!

Beute niemanden aus!
Gib den Menschen, die für dich arbeiten,
ihren gerechten Lohn.

Verweigere niemandem, was er zum Leben braucht.
Wenn alle teilen, ist genug für alle da.
Viele haben weniger als du und leiden Not.
Also teile!

© Gisela Baltes

 

7. Gebot:
Du sollst nicht stehlen!

Ex 20,15; Dtn 5,19