Nicht erreichbar

Nicht erreichbar

Nicht erreichbar

 

Oft heißt es von Jesus:

Er zog sich zurück.

An einen stillen Ort,

auf einen Berg,

in einem Boot weg vom Ufer.

 

Sich zurückziehen:

Ruhe finden,

Kräfte sammeln,

Abstand gewinnen.

 

Wie anders ich:

immer erreichbar,

über Handy und Internet

an der elektronischen Leine.

 

Ich weiß gar nicht mehr,

wie sich das anfühlt:

Mal nicht ständig erreichbar,

nicht fortwährend verfügbar sein.

Mal ohne Angst, etwas zu verpassen.

 

Das wäre doch mal was:

Einfach die Tür hinter mir zumachen,

für niemanden zu sprechen sein,

die Welt draußen lassen.

Abstand gewinnen.

Ruhe finden.

 

Für eine Weile jedenfalls.

 

© Gisela Baltes