Die zehn Gebote (10)

Die zehn Gebote (10)

Die zehn Gebote (10)

X.

DU
darfst Wünsche und Träume haben.
Lass dich von ihnen anregen,
dir erreichbare Ziele zu setzen
für ein glückliches und erfüllendes Leben.

Nutze die Talente, die ich dir gegeben habe,
und freue dich an deinen Erfolgen.

Mach dich frei von Konsumzwang und Werbung.
Lass dir nichts einreden, was du nicht brauchst.

Deine Gedanken sind die Vorläufer deiner Taten.
Darum hüte dich vor der Begehrlichkeit
nach immer mehr Macht, Einfluss und Reichtum.

Eifersucht, Missgunst und Gier
sind gefährliche Triebkräfte,
die dein Leben und das der anderen vergiften.
Darum schiele nicht neidisch auf andere.
Gönne ihnen ihr Glück und ihren Besitz.

Sei dankbar und zufrieden mit dem,
was du erreicht hast und bist.
Dann ruht mein Segen auf dir.

© Gisela Baltes

 

10. Gebot
Du sollst nicht begehren
deines Nächsten Hab und Gut

zu Ex 20,17 (Dtn 5,21)