Naturrechte

Naturrechte

Naturrechte

 

Gut sein,

Gerecht sein,

das Rechte tun

jedem sein Recht geben.

 

Rechte erkennen,

Rechte anerkennen,

Menschenrechte, Tierrechte,

Pflanzenrechte, Erdrechte,

Wasserrechte, Luftrechte.

Naturrechte

 

Der Natur ihr Recht geben.

Sanft, liebevoll, behutsam.

Sie freundlich um ihre Gaben bitten,

nicht hochmütig abtrotzen

und dann den erzwungenen Überfluss

aus Gewinnsucht,

aus politischem Kalkül

vernichten, verbrennen,

auf riesigen Halden verrotten lassen.

 

Der Natur ihr Recht zurückgeben.

Aufhören, zu unserem Vorteil

millionenfaches Leid und Elend

anderer Kreaturen herbeizuführen,

schweigend zu dulden.

 

Der Natur ihr Recht erhalten.

Sie nicht mit immer perfekteren Mitteln

gigantisch ausbeuten,

flächendeckend zerstören,

lückenlos ausrotten, sie nicht

mit immer gewagteren Technologien

ihrem Untergang entgegentreiben.

 

Jedem sein Recht!

für alle das gleiche Recht:

Der Mensch,

nicht Krone der Schöpfung

sondern nur einer von vielen

gleich kostbaren Edelsteinen

in der Krone der Schöpfung.

 

© Gisela Baltes, 1985