Immer noch nicht unverwundbar

Immer noch nicht unverwundbar

Immer noch nicht
unverwundbar

Freundliche Lüfte luden mich ein
und machten mir Mut.
Die Freundschaft, nach der ich suchte,
schien endlich zum Greifen nah.

Ich baute ein Boot
aus Wertschätzung und Zuneigung
und segelte voll Vertrauen
in Richtung Freundesland.

Da frischte der Wind von dort auf.
Heftige Böen zerrten an meinem Boot
und brachten es fast zum Kentern.
Mühsam kämpfte ich mich zurück an Land.

Abschied lag in der Luft.
Entmutigt gab ich auf und zog heim,
handelte mit mir neue Bedingungen aus.
Neue Regeln legte ich für mich fest.

Seitdem lebe ich regel-recht,
gehe vernünftige Wege,
strebe nach erreichbaren Zielen.
Der Schmerz ließ nach.

Vorsichtig taste ich nun über Narben:
Noch nicht gefühllos!
Noch nicht zu Ende der Kampf?
Immer noch nicht unverwundbar?

War wohl ein Lindenblatt
auf meinem Herzen
als ich ins Drachenblut tauchte.

© Gisela Baltes